Estrich

Der Estrich hat sich in den letzten Jahren zu einem Hightech-Bauteil entwickelt. Sie müssen die Funktionalität der Fußbodenheizung gewährleisten, wichtige Funktinen der Trittschalldämmung übernehmen, ebenfl ächig sein und hoher Druckfestigkeit standhalten. Ein demensprechendes Know-How der Planung und die professionelle Ausführung sind notwendig, um eine fachgerechte Arbeit zu verrichten. Für unsere Estriche verwenden wir nur zertifi zierte Ausgangsstoff e von Sand und Zement, die vor Ort vermischt werden. Bestens geschulte Fachkräfte gewährleisten unseren hohen Anspruch an Qualität.

Die Vielfältigkeit unserer Angebote:

Heizestrich: Estrich mit integrierter Fußbodenheizung. Bindemittel, die für Heizestriche in Frage kommen, sind in erster Linie Zement und Calciumsulfat, außerdem sind auch Konstruktionen mit Gussasphalt möglich. Schnell-

Estrich: Schwind- und spannungsarme Schnellestriche. Flächengrößen bis 150 m² sind fugenlos zu realisieren.

Schwimmender Estrich: Estrich, der auf einer schall- und/oder wärmedämmenden Schicht verlegt wird und vollständig von allen angrenzenden Bauteilen (z. B. Wände, Stützen, Pfeiler, Rohre, etc.) getrennt ist.

Styropor-Leichtbeton/Leichtestrich: Estrich/Beton mit einer Trockenrohdichte nach 28 Tagen von unter 1.400 kg/cbm. Er wird verwendet, um Unebenheiten des tragenden Untergrundes auszugleichen oder Rohrzwischenbereiche zu füllen. Er kann auch zur Erreichung einer bestimmten Höhenlage dienen.

Industrie-Estrich: Ein fester, unweltgerechter, dauerhaft haltbarer Estrich Verbundestrich: Estrich, der mit dem tragenden Untergrund fest verbunden ist.

Zementestrich: Estrich, dessen Bindemittel aus Zement besteht.